Aktuelles - Lesung Gedichte mit Beiträgen aus Karl Ramseger-Mühle „Nicht nur Mundart“ - 01.11.2013

Lesung ausgewählter Gedichte mit Beiträgen aus dem Leben von Karl Ramseger-Mühle „Nicht nur Mundart“

Veranstaltungsort „Forum 26, Driescheider Weg 26 in Altenkirchen,
am 8. November 2013, um 19.30 Uhr“

Alle Mitwirkenden freuen sich auf einen regen Zuspruch.

Mundart-Gedichte von Karl Ramseger-Mühle

Der weit über die Grenzen des Westerwaldes hinaus bekannte Schriftsteller Karl Ramseger-Mühle, geboren in Fluterschen, würde im Dezember 2013 seinen 113. Geburtstag feiern.

Er wurde bekannt durch seinen historischen Roman „Die Gräfin zu Sayn“, der auch in der Rhein-Zeitung veröffentlicht wurde.

Über seine Mundartgedichte schreibt Prof. Dr. Hans-Josef Ortheil: „Karl Ramsegers Gedichte sind kostbare, poetische Miniaturen und wunderbar lyrische Skizzen in einem einzigartigen und unverwechselbaren Westerwald-Ton.

Ich empfehle sie besonders all denen, die noch gezweifelt haben, ob es überhaupt eine Poesie des Westerwaldes gibt.“
Diese Beurteilung aus so berühmtem Mund machte natürlich Mut, die Gedichte auf CD und Büchlein für Interessierte festzuhalten.


Die Gedichte zeigen unwiederbringliche Bilder und Erlebnisbeschreibungen aus dem Dorfleben einer längst vergessenen Zeit, stellen ein echtes Zeitdokument dar. Um auch eine authentische Sprache wiederzugeben, wurden die Gedichte von Einheimischen vorgelesen.


Die Anregung dazu kam von Walter Ochsenbrücher und Dieter Sommerfeld vom Arbeitskreis für Heimatkunde und Brauchtumspflege. Das Begleitbüchlein „Nachlese(n)“ wurde von Roswitha Thomas herausgegeben.
Nach der erfolgreichen, vom Publikum gut angenommenen Veranstaltung des Kulturbüros Altenkirchen im November 2012 zur Vorstellung von CD und Büchlein, findet jetzt eine Lesung ausgewählter Gedichte mit Beiträgen aus dem Leben von Karl Ramseger-Mühle „Nicht nur Mundart“ statt.

Text und Cover: Roswitha Thomas


 

<zur Archivseite>