Aktuelles - Treibjagd in Oberwambach - 06.12.2014

Treibjagd 2014 in den Revieren
Oberwambach-Fluterschen-Almersbach

Treibjagd 2014Bei nebligem aber trockenem Wetter hatten die Jagdpächter Axel und Bernd Jagenberg am Nikolaustag zu einer gemeinschaftlichen Treibjagd in den Revieren Oberwambach-Fluterschen-Almersbach eingeladen.
Eine illustre Jagdgesellschaft traf sich morgens am Friedhofsparkplatz in Oberwambach, von wo aus das erste Treiben startete.

Nach anfänglicher Ruhe im Revier konnten die Treiber doch verschiedenes Wildbret aufbringen und es dauerte nicht lange und das erste Stück Schwarzwild war zur Strecke gebracht. Bis zum Mittagsessen konnte schon eine Strecke von vier Wildschweinen und einem Fuchs verbracht werden.

Ein Jagdteckel hatte sich zu sehr mit einem Schwarzkittel auseinandergesetzt, was er mit einem schmerzhaften Bluterguss bezahlen musste.

Das Mittagsmahl wurde traditionell beim freundlichen Bierlieferanten Michael Müller in dessen Halle eingenommen. Ortsbürgermeister Achim Ramseger hatte wieder einmal einen deftigen Eintopf kreiert.

Nach dem Nachmittagstreiben im Bereich Löwental-Fluterschen-Schöne Aussicht traf sich dann die ganze Jagdgesellschaft  um die Strecke zu begutachten. Ein paar Jäger konnten mit ihren Jagdhörnern fünf Wildschweine und einen Fuchs verblasen. Da hatte allerdings jemand eine kapitale Maus (siehe Bildergalerie) erlegt, worauf die Jagdhornbläser mit keinem entsprechenden Jagdsignal aufwarten konnten, was zur allgemeinen Erheiterung beitrug.

Alles in Allem bedankte sich Jagdpächter Bernd Jagenberg bei Treibern und Jägern für die geleistete Arbeit und lud alle zum Schüsseltreiben nach Fluterschen zum Gasthaus Koch ein. Dort wurde der Abend gemütlich ausklingen lassen, und alle waren sich einig, dass man sich im Jahre 2015 wieder zur alljährlichen Treibjagd einfinden würde.

 

Text und Bilder: Oswald Schüler

 

<Zur Bildergalerie>

<zur Archivseite>