Aktuelles - 550-Jahre Oberwambach - 10.09.2014

550 Jahre Oberwambach

550 Jahre OberwambachOberwambach ist lebenswert, hat eine funktionierende Dorfgemeinschaft und feiert gerne. Das Ortsbürgermeister Achim Ramseger mit dieser Aussage über seine rund 400 Seelengemeinde Recht hat, stellte sich am Wochenende mal wieder unter Beweis. Zusammen mit vielen Freunden aus den Nachbarorten feierte die Dorfgemeinschaft, anlässlich der Ersterwähnung von Oberwambach vor 550 Jahren, ein „historisches Gelage.“

Höhepunkt war ein großer Festzug am Samstagnachmittag. Über 500 fröhliche und gut gelaunte Menschen zogen bei sommerlichen Temperaturen durch die festlich geschmückten Straßen und Gassen. Neben zahlreichen Rittern, Burgherren und Burgdamen waren im Zug auch diverse Kräuterhexen eine historische Schulklasse, eine musikalische Mülltonne, sowie einige Fahrzeuge aus den Kinderzeiten der Großeltern zu bestaunen. Angeführt wurde der Festzug durch die Mitglieder des Gemeinderates. Die Dorfvertreter präsentierten in historischen Ratskostümen. Der Beifall von mehreren Hundert Zuschauern, die das Treiben unter den Klängen der Bindweider Bergkapelle vom Straßenrand aus verfolgten, war der Dank für einen tollen  Nachmittag. Dieser wurde von Andrea Hasselbach- Tomasiello und Oswald Schüler moderiert.

550 Jahre OberwambachIm Anschluss trafen sich Gäste und Zugteilnehmer zum feiern auf dem Dorfplatz. In den Abendstunden präsentierte Zigeunerin Alea eine atemberaubende Feuershow. Weiter  begeisterten Aufführungen der Tanzgruppe  „Inmotion“ aus Ingelbach und des Tanztheaters „Rauhsteinvolk“ aus Oberwambach.

Der zweite Festtag begann mit einer Andacht durch Pfarrer Joachim Triebel-Kulpe und einem „Mahl zur frühen Stunde“. Groß war auch die Besucherschar die der Einladung zum mittäglichen Festakt gefolgt war. Landrat Michael Lieber stellte sich passend zur Veranstaltung als Landvogt vor, und bescheinigte den Oberwambachern und ihrem Schultheiß dass sie nach Auskunft seines Steuereintreibers ihren Zehnt pünktlich gezahlt haben. Als Geschenk hatte der Kreischef einen Baumgutschein mitgebracht.

Im Namen der Verbandsgemeinde Altenkirchen gratulierte Bürgermeister Heijo Höfer. Weitere Gruß- und Glückwunschworte sprachen Bürgermeister Volker Mendel für die Nachbarverbandsgemeinde Puderbach, die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing- Lichtenthäler und Pfarrer Joachim Triebel-Kulpe.

Oswald Schüler erzählte aus der Geschichte des Ortes und erinnerte an den Oberwambacher Schriftsteller Karl Ramseger Mühle. Fröhliches Markttreiben, Kindertheater, Tänze der Kneippschen Weiber sowie eine historische Gewänderschau sorgten für Kurzweil und unterhaltsame Stunden bis zum Festausklang.

Heinz-Günter Augst

550 Jahre Oberwambach 550 Jahre Oberwambach

Achim Ramseger (rechts) und
1. Beigeordneter Rudolf Ramseger

Altenkirchener Karnevalisten

550 Jahre Oberwambach 550 Jahre Oberwambach

Eicher Freunde Westerwald

Dorfgemeinschaft Oberwambach

550 Jahre Oberwambach 550 Jahre Oberwambach

Erbacher Kräuterfrauen

Dorfgemeinschaft Fluterschen

550 Jahre Oberwambach 550 Jahre Oberwambach

Dofgemeinschaft Obererbach Grull-und Hopfenfreunde

Dorfgemeinschaft Fluterschen

550 Jahre Oberwambach 550 Jahre Oberwambach

Dorfgemeinschaft Ingelbach

Feuerwehr AK

Die Zugteilnehmer:

Gemeinderat Oberwambach, Verbandsgemeinde Altenkirchen, Titanic, Lautzerter Vereine, Steimeler Vereine, Dorfgemeinschaft Gieleroth, Eicher Freunde Westerwald, Karnevalsgesellschaft Altenkirchen, Jonny Winters, Mulis Getränketraktor, Alphornecho Westerwald, Dorfgemeinschaft Ingelbach, Robert Wiesmaier, Familie Durkowitzer, Braumobil Westerwald Brauerei, Dorfgemeinschaft Fluterschen, Feuerwehr Altenkirchen, Familie Birkenbeul, Familie Räder aus Udert, Dorfgemeinschaft Berod, Dorfgemeinschaft Almersbach, Dorfgemeinschaft Obererbach, Angelsportverein Altenkirchen, Musikschule Altenkirchen, Bindweider Bergkapelle, und Dorfgemeinschaft Oberwambach.

Text und Bilder: Heinz-Günter Augst

 

<zur Archivseite>