Aktuelles - Familienfest der Jugendfreunde Oberwambach - 22.09.2013

Jugendfreunde OberwambachFamilienfest in Kochs Scheuer

Wie immer veranstalteten die Jugendfreunde Oberwambach e. V. am ersten Wochenende
im September ihr alljährliches Familienfest. Veranstaltungsort war wie seit vielen Jahren Kochs Scheuer im Heldengarten.

Blaulichtparty 2013In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto „Blaulichtparty“! Ein Motto, welches auch auf den Gemeinschaftssinn und die uneigennützige Einsatzbereitschaft von freiwilligen Helfern im Dienst für die Allgemeinheit abstellte.

Den Auftakt sollte wie immer ein Familiengottesdienst machen. Da der Gemeindepfarrer Joachim Triebel-Kulpe verhindert war und sich die Suche nach einem adäquaten Ersatz als sehr schwierig darstellte, stand der Gottesdienst bis zum Vortag auf der Kippe.

Erst am Samstagnachmittag konnte Vorsitzender Christoph Ramseger Horst Pitsch aus Altenkirchen als Gastpfarrer gewinnen.

 

Schon zu Beginn brachte Horst Pitsch seine enge Verbundenheit zu Oberwambach zum Ausdruck, war er doch über viele Jahre als Jugendreferent für die evangelische Kirche in Oberwambach tätig. Viele der jüngeren, aber auch junggebliebenen Oberwambacher kennen ihn noch von dieser Tätigkeit. Noch immer arbeitet er in diesem Bereich.

In seiner lockeren aber doch bemerkenswerten Predigt beschäftigte sich Horst Pitsch, vor fast 70 Gästen, dann auch getreu des Tagesmottos mit dem Thema Gemeinschaftssinn. Er machte dies unter anderem an dem Beispiel von Christoph Ramseger fest, der sich den, so Pitsch, A… aufgerissen hatte, um den Gottesdienst sicherzustellen. Er appellierte an die Gemeinschaft, auch in Zukunft zusammen zu arbeiten, für einander da zu sein und fest zusammen zuhalten. Nur damit so Horst Pitsch, kann man Menschen bewegen und auch die Dorfgemeinschaft erhalten.

Begleitet wurde der Gottesdienst von mehreren Gesangsbeiträgen vom Männergesangverein „Eintracht“ Oberwambach und Frauenchor Oberwambach.

Hier sei noch einmal Horst Pitsch für seine bewegende Predigt gedankt, aber auch den Chören für ihre Beteiligung.

Ehrungen - Kochs Scheuer 2013Bewegende Worte fand dann auch Christoph Ramseger während der nachfolgenden Ehrungen und Danksagungen. So erhielt Angelika Schneider, Leiterin der Oberwambach Chöre einen Blumenstrauß, ebenso wie Elise und Josefine Lukat, für ihre immer währende Unterstützung der Jugendfreunde.

Richtig besinnlich wurde es, als Heinz Lukat und seine „Tonne“ geehrt wurden. Seit 20 Jahren bereichert Heinz mit seiner Musiktonne alle Veranstaltungen der Jugendfreunde Oberwambach. Diese Tonne ist ein absolutes Unikat und auch über die Dorfgrenzen bekannt.

Leider hatte das Wetter mal wieder kein Einsehen mit den Jugendfreunden, es regnete fast den gesamten Tag über. Dies tat der Stimmung aber keinen Abbruch.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, mit einem deftigen Erbseneintopf, gab es richtig Stimmung in der geheizten Scheuer. Heinz Lukat heizte mit Stimmunsgmusik aus der Tonne ein und manch kühles Bierchen sorgte auch für gute Stimmung.

Polizei und Jugendfeuerwehr hatten ihr Kommen für den Nachmittag zugesagt. Außerdem sorgte das Spielmobil des DRK-Zuges Kirchen-Wehbach für Begeisterung bei den kleinen Gästen. Zahlreiche Spielsachen wurden ausgiebig genutzt.

Das Sicherheitsmobil und ein Streifenwagen der Polizei, beaufsichtigt von Polizeihauptkommissar Detlef Benner, Bezirksbeamter der Polizei Altenkirchen, erfreuten sich zahlreicher Besucher.

Der Jugendfeuerwehr Berod war mit etlichen Kindern und Jugendlichen angerückt. Alle Festbesucher konnten das Löschfahrzeug besichtigen und einer Löschübung der jungen Feuerwehrmänner zusehen. Das Einsatzfahrzeug der Beroder ist eine Besonderheit, es wurde als gebrauchtes Fahrzeug in den Niederlanden gekauft und trägt den Namen „Der fliegende Holländer“.

Im Laufe des Nachmittages konnten die zahlreichen Festbesucher sich an selbstgebackenem Kuchen bedienen. Der Imbiss, betrieben vom Partyservice Petra und Jürgen Schmidt aus Flammersfeld, sorgte ebenfalls für das leibliche Wohl der Gäste.

Alles in Allem so das Fazit, war es wieder einmal ein gelungenes Fest der Jugendfreunde Oberwambach e. V. Zeigte es doch, dass die Gemeinschaft in Oberwambach immer noch groß geschrieben wird, sicher aber in Zukunft auch noch ausbaufähig ist.

Text und Bilder:
Christoph Ramseger
Jugendfreunde Oberwambach

 

<zur Bildergalerie>

<zur Archivseite>