Aktuelles - Seniorenfahrt der Ortsgmeinde Oberwambach - 26.08.2012

Seniorenfahrt am 03. August 2012!

Seniorenfahrt 2012Am 03.08. startete die nun schon 23. Seniorenfahrt der Ortsgemeinde Oberwambach.

Eingeladen waren wie immer alle Senioren und Seniorinnen die in diesem Jahr 65 Jahre alt werden, bzw. älter sind.

Ortsbürgermeister Achim Ramseger und die Mitglieder seines Gemeinderates konnten kurz nach Mittag 40 Frauen und Männer begrüßen die gemeinsam die Fahrt in Richtung Sauerland antraten.

Ein besonderer Gruß galt dem Busfahrer Gerd-Rainer Theiß aus Gieleroth. Gerd-Rainer, allen Oberwambachern wohl bekannt, chauffierte schon die erste Seniorenfahrt, die am 26.07.1990 an den Biggesee führte. Seinerzeit noch mit einem Bus der Firma Auto Schulze aus Altenkirchen.

Begrüßen konnte Achim Ramseger auch Renate und Harald Bitzer aus Fluterschen, die auf Einladung der Ortsgemeinde an dem Ausflug teilnahmen. Der Kirchmeister unserer Kirchengemeinde, von Haus aus begeisterter Schmied, hat in aufwändiger Arbeit ein Kreuz für zwischenzeitlich aufgestellt und findet sich gegenüber der Friedhofshalle, am Eingang zur Bestattung unter Bäumen. Als kleines Dankeschön für seine Mühe war die Einladung an Renate und Harald Bitzer gedacht.

Seniorenfahrt 2012Die Fahrt führte zunächst bei regnerischem Wetter vorbei an Betzdorf und Siegen, in das Rothaargebirge und nach Bad Berleburg. Nach etwas über zwei stündiger Fahrt traf die Gesellschaft, bei strahlendem Sonnenschein, vor dem Schloss Berleburg, der Residenz der Adelsfamilie Sayn-Wittgenstein, ein. Dort erwartete uns eine kurzweilige Führung durch das Schloss. Hierbei konnten wir auch Räume besichtigen, die noch durch die im Schloss lebende Familie von Benedikte und Richard zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, genutzt werden. Benedikte ist die Schwester der dänischen Königin Margrethe und der griechischen Ex-Königin Anne-Marie. Der Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg ist einer der größten Waldbesitzer Deutschlands. Durch den Waldbau wird u. a. der Erhalt des Schlosses finanziert.

 

Seniorenfahrt 2012Nach einer kurzweiligen Führung durch das Schloss stand als nächstes der Besuch der Schloss-Schänke an. Dort hatte Gastwirt Christoph Haupt für uns eine herrliche Kaffeetafel, mit frischen hausgemachten Torten vorbereitet.

In den erst vor wenigen Jahren hergerichteten Kellergewölben, mit freigelegten Wandgemälden gelingt es, Geschichte und Neuzeit in einem ehrwürdigen Rahmen darzustellen und den Aufenthalt zu einem Erlebnis zu machen.

Zu den wirklich positiven Eindrücken von der Schloss-Schänke trugen auch die kurzweiligen Anekdoten bei, die der Wirt nach dem Genuss von Kaffee und Kuchen zum Besten gab.

 

Seniorenfahrt 2012Mit etwa einer halben Stunde Verspätung ging die Fahrt weiter nach Girkhausen. Dort stand die Besichtigung einer Drehkoite an. In der Heimatstube des Dorfes wird die Handwerkskunst der Girkhäuser Schüsseldreher und Drechsler gezeigt. Ein Handwerk, welches seit dem Jahr 1531 dort betrieben wurde.

Erwartet wurden wir dort von Rolf Treude, der ehrenamtlich die Drehkoite betreut. Herr Treude gab in einer einstündigen Vorführung viele Informationen zum Handwerk und zu den Mühen und Lasten der Menschen in früheren Jahren. So waren alle darüber erstaunt, dass noch vor einem halben Jahrhundert fast in jedem Haus in Girkhausen eine Drehbank für Schüsseln stand, teilweise sogar in den Küchen und Schlafzimmern.

 

Eine Besichtigung von alten Arbeitsgräten, u.a. einem Nachbau einer Drehbank aus der Zeit vor der Geburt Christi, einer sogenannten Fidelbank, gehörte dazu, wie eine Drehbank aus dem Jahr 1790.

Auch der Besuch der Drehkoite verlief sehr kurzweilig und schon bald hieß es wieder, einsteigen in den Bus und auf in Richtung Oberwambach.

Seniorenfahrt 2012In Oberwambach erwartete die Ausflugsgesellschaft im  Restaurant „Daryoush“ in Oberwambach ein reichhaltiges kaltes Abendbrotbuffet.

Nach dem ausführlichen Schmaus war noch Gelegenheit, einige kühle Getränken, zu sich zu nehmen und zu klönen, bevor sich die Gesellschaft in den späten Abendstunden auflöste.

Achim Ramseger

 

 

 

<zur Archivseite>