Aktuelles - Familienfest der Jugendfreunde Oberwambach - 26.09.2015

Jugendfreunde Oberwambach

Familienfest der Jugendfreunde Oberwambach e. V.

Familienfest der Jugendfreunde

Am 6. September 2015 war es wieder soweit. Nach dem im vergangenem Jahr Oberwambach seinen 550. Geburtstag gefeiert hat, fand in diesem Jahr am ersten Sonntag im September wieder das Familienfest der Jugendfreunde Oberwambach e.V. statt. Bereits seit drei Tagen waren die fleißigen Helfer in Kochs Scheuer tätig gewesen, um dem Veranstaltungsort eine feierliche und gemütliche Note zu geben.

Pünktlich um 10 Uhr am Sonntagmorgen begrüßte der 1. Vorsitzende der Jugendfreunde, Christoph Ramseger, die Gäste in Kochs Scheuer. Unter den Ehrengästen befand sich mit Verbandsgemeindebürgermeister Heijo Höfer, dieses Jahr auch ein Geburtstagskind. Zusammen mit dem SPD Ortsverein Altenkirchen und Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner hatte er das Familienfest als Ausgangspunkt eines Wandertages gewählt. Außerdem wurde auch der Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Almersbach, Joachim Tirbel-Kulpe, begrüßt. Er leitete den Gottesdienst zum Beginn der Feierlichkeiten. Zum Gottesdienst hatte er Jochen Schreiner vom Sportclub Optimum in Altenkirchen eingeladen. Zusammen mit Brigitta Ludwig, die für die musikalische Untermalung sorgte, gestalteten sie den Gottesdienst.

Im Anschluss fand traditionell der Frühschoppen statt. Wie jedes Jahr gab es auch diesmal wieder eine leckere Erbsensuppe, welche von Ortsbürgermeister Achim Ramseger spendiert wurde. Das kulinarische Angebot wurde durch Steaks, Würstchen und Pommes Frites ergänzt. Trotz des relativ kühlen Schauerwetters blieben zahlreiche Gäste in der Scheuer. Nach dem Mittagessen boten die beiden Oberwambacher Chöre, der Frauenchor und der MGV „Eintracht“ Oberwambach, ihr sängerisches Können dar. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich Christoph Ramseger bei der Chorleiterin Angelika Schneider, die beide Chöre bereits seit vielen Jahren leitet.

Familienfest der JugendfreundeZum Nachmittag hin wurde ein reichhaltiges Kuchenbuffet aufgebaut. Dieses wurde zur Stärkung für die anstehende Dorfs- und Vereinsolympiade genutzt. Bei diesem sportlichen Event stand allerdings nicht das schnelle oder zahlreiche verzehren von Süßspeisen im Vordergrund. Vielmehr mussten die Teilnehmer sich in diversen, nichtolympischen Disziplinen beweisen. Alle drei Vereine des Dorfes stellten eine vierköpfige Mannschaft für den Wettbewerb. Dabei musste sowohl Geschicklichkeit beim „Einhändigen Einhämmern eines Nagels mit untypischen Hammer“, als auch Geschwindigkeit, Stärke, Körperbeherrschung und Köpfchen bewiesen werden. Nach den fünf Disziplinen errangen Jan Hasselbach, Tim Hasselbach, Tom Krischun und Lars Krischun als Vertreter des MGV „Eintracht“ Oberwambach den Sieg vor den Mannschaften der Jugendfreunde und des Frauenchors. Die Teilnehmer waren sich einig, dass diese Olympiade eine Wiederholung erfahren muss.

Auch in diesem Jahr durften wieder einige Besonderheiten nicht fehlen. Heinz und Michael Lukat bauten erneut den detailverliebten und umfangreichen „Lunapark“ auf, bei dem Klein und Groß jede Menge Freude hatten. Auch das Kinderschminken durfte natürlich nicht fehlen.

Bis in die Abendstunden feierten die Jugendfreunde ihr Familienfest und freuen sich bereits jetzt auf das Fest im kommenden Jahr, bei welchen der 25. Geburtstag des Vereins gefeiert werden wird.

 

Text und Bilder:
Achim Ramsger

 

<zur Bildergalerie>

<zur Startseite>