Aktuelles - 140 Jahre Kirche plus 60 Jahre Frauenhilfe - Oberwambach - 26.10.2011

140 Jahre Kirche plus 60 Jahre Frauenhilfe

 

60 Jahre Frauenhilfe

140 Jahre Kirche und 60 Jahre Frauenhilfe wurde in der Gemeinde Oberwambach gefeiert. Unser Foto zeigt die Damen der Frauenhilfe zusammen mit Pfarrer Joachim Triebel- Kulpe (rechts)
Foto: Heinz-Günter Augst

„Unsere Kirche  ist und bleibt der Mittelpunkt in unserer Gemeinde.“ Dies sagte Ortsbürgermeister Achim Ramseger aus Oberwambach in seiner Rede zum Doppeljubiläum 140 Jahre Kirche und 60 Jahre Frauenhilfe. Weiter sagte der Ortschef, das die Kirche, die mit Steinen aus Herpteroth und Sand aus Rückeroth gebaut ist, und die im Jahr 1871 eingeweiht wurde,  das Ortsbild prägend, aus allen Richtungen zu sehen ist wenn man in den Ort kommt.“

In seinen Glückwunschworten betonte der Ortsbürgermeister auch das gute Verhältnis Kirche zu Politik in der Gemeinde. Ein besonderer Gruß von Achim Ramseger ging an die örtliche Frauenhilfe, der Mitglieder aus dem gesamten Kirchspiel Almersbach  angehören. Er betonte die Wichtigkeit der Frauengemeinschaft, die eine Vielzahl von regelmäßigen Treffen und Veranstaltungen im Ort organisiert, und aus dem Gemeindeleben nicht wegzudenken ist.

Eröffnet wurde die Feierlichkeit, die mit zahlreichen Grußworten von Gästen aus den Kirchen und der Politik im Gemeindehaus fortgesetzt wurde, durch einen Jubiläumsgottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Joachim Triebel- Kulpe. Die Predigt hielt seine Frau Barbara Kulpe. Zur Mitgestaltung trugen die Oberwambacher Chöre und der Posaunenchor Birnbach bei. Für eine besondere Überraschung im Gottesdienst sorgten die Damen der Frauenhilfe die sich mit dem Lied: „Wo zwei oder drei in deinem Namen zusammen sind“, vorstellten. Im Rahmen der Feierstunde wurde der Vorsitzenden Renate Bitzer und ihrer Stellvertreterin Christel Müller von Pfarrer Triebel -Kulpe ganz herzlich für 10 Jahre Leitung der Frauenhilfe gedankt.

Rhein-Zeitung vom 26.10.2011
Heinz-Günter Augst

Zitat: 140 Jahre Kirche bedeutet auch 140 Jahre Taufen, 140 Jahre Hochzeiten, 140 Jahre Jubiläumsfeiern und auch 140 Jahre Trauerfeiern. Ortsbürgermeister Achim Ramseger

Die Wette zwischen Pfarrer Triebel-Kulpe und Ortsbürgermeister Achim Ramseger gewann, wenn auch nur knapp, der Pfarrer. Beide hatten gewettet dass es dem Ortschef nicht gelingt 140 Oberwambacher zum Gang zum Jubiläumsgottesdienst zu bewegen.
Ramseger betonte, das er mit der Wette einen Beitrag zum Gemeinschaftsleben beitragen wollte, was wohl auch gelungen sei. Er versprach die verlorene Wette anlässlich einer Feier im nächsten Jahr, bei der er auf einem Floß auf einem kleinen Gewässer beim Steinbruch das Lied „Amazing Grace“ singen werde, einzulösen.

 

 

<zur Archivseite>