Aktuelles - Fazit des Ortsbürgermeisters zum Jahr 2011

Ortsgemeinde Oberwambach                              Wappen


 Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger!

Am Ende dieses ereignisreichen Jahres 2011 möchte ich gerne ein Fazit ziehen, aber auch einen Ausblick auf das Jahr 2012 wagen. Natürlich hat man zum Jahresende, wenn man zurückblickt, immer einen viel besseren Überblick, als oft noch im Moment des Geschehens selbst. Was ist dieses Jahr nicht alles in unserem kleinen beschaulichen Dorf geschehen?

Schon zum Beginn des Jahres konnten wir uns über die Eröffnung der K 32 freuen und dies gebührend feiern. Mit der Installation der Photovoltaikanlage auf unser Gerätehaus haben wir einen Beitrag zum Umweltschutz und eine Investition in erneuerbare Energien und die Zukunft geleistet.

Der Abriss des Wiko-Bau ist abgeschlossen worden und ein Schandfleck im Dorf ist verschwunden. Im ablaufenden Jahr ist es uns gelungen, einen Teil der Flächen zu veräußern. Wir konnten in diesem Jahr den alten Hochbehälter an der Kirchstraße zurückkaufen. Hier werden wir uns bemühen, ihn als ein Stück dörfliche Identität für unseren Ort zu erhalten.

Die Maßnahmen auf unserem Friedhof zeigen große Wirkung und machen ihn zu einem weiteren wesentlichen Mittelpunkt unseres Ortes, einem Platz, den man gerne besucht. Aber auch alle anderen gemeindeeigenen Plätze sind in einem ansehnlichen und gepflegten Zustand. Hier sei den Mitarbeitern Uwe Hasselbach und Sascha Fetisch Dank und großes Lob für ihr Engagement ausgesprochen.

Den großen Gemeinschaftssinn und Zusammenhalt unserer Einwohner haben die Veranstaltungen unserer drei Ortsvereine gezeigt, die jeweils gut besucht und angenommen worden sind.

Auch in der lokalen Presse fand Oberwambach viel Platz. Hier möchte ich besonders auf die Reportagen über den Dorfladen und das Restaurant „Daryoush“, aber auch zum 140 jährigen Jubiläum der Oberwambacher Kirche verweisen.

Für das neue Jahr haben wir uns wieder einiges vorgenommen. In allererster Linie werden unsere Bemühungen dahin gehen, endlich eine DSL-Versorgung für unser Dorf zu bekommen. Dies wird uns wahrscheinlich finanziell sehr viel abverlangen, aber der Gemeinderat sieht dieses Bemühen als eine der wesentlichsten und wichtigsten Investitionen in die Zukunft von Oberwambach. Auch auf dem Friedhof wird es noch einige Veränderungen geben, die auch zukunftsweisend sind.

Ich wünsche allen Oberwambachern ein erfolgreiches neues Jahr 2012.

                         




Achim Ramseger
.............................................
Achim Ramseger
Ortsbürgermeister

 

<zur Archivseite>