M G V – Halbtagesausflug nach Hachenburg

6. November 2020

M G V  – Halbtagesausflug nach Hachenburg am Samstag den 10. Oktober  2020

Mit 18 Personen starteten wir am Samstag den 10.10. um 14,30 Uhr ab unserem Dorfplatz zum Ausflug nach Hachenburg.

In einem großen 53 Sitzer Bus der genügend Abstand bot und mit Schutzmasken , fuhren wir dann zur Besichtigung des 

Hachenburger Schloss , zuerst gings in die Schloss Schänke , wo wir einen kleinen Imbiss zu uns nahmen . Gleichzeitig

wurde von Bernd Wehler ein kleiner geschichtlicher Ausschnitt über das Schloss Hachenburg erzählt .Im 12. Jahrhundert

wurde von dem Grafen zu Sayn die Burg Hachenburg erbaut und blieb über 7 Generationen in den Händen des Grafengeschlechts zu Sayn .

Erst im frühen 18. Jahrhundert wurde das heutige Schloss Hachenburg fertiggestellt und in die vorhandene Burganlage

integriert und erweitert in eine hufeisenförmige Schlossanlage umgebaut. Im Jahr 1973 erwarb die Deutsche Bundesbank das 

Schloss und lies es zur Fachhochschule und Ausbildungsstätte um und ausbauen. Dies geschah auf Betreiben des damaligen

Hachenburger Bürger Doktor Hans Georg Emde , er war damals Mitglied im Direktorium der Bundesbank und man suchte ein

geeignetes Gebäude für eine eigne Fachhochschule.

 

Unter der Führung von Rolf Wehler konnten wir uns das Schloss in aller Ruhe ansehen . Wir gingen durch die Bereiche , Empfang , Lehrsäle , Kaminzimmer , Leseräume , Bibliothek , Kantine , Kegelbahn , Pausenraum mit Fußball Kicker , Innenhof und Außen Hof mit Teilen der Alten Hachenburg Burg und einem tollen Blick über Hachenburg ins Nistertal und den Westerwald . Nach der Besichtigung gingen wir dann zum gemütlichen Teil über .

Wir gehen zu Fuß in die Altstadt zum Gasthaus – Zum Stern – Hier haben wir uns die Köstlichkeiten der Hachenburger Festbier Wochen mit Live Musik schmecken lassen . Ein schöner Tag mit einem noch schöneren Abend ging mit viel Spaß und guter Laune zu Ende.

Bilder und Text : Bernd Wehler

MGV